Talschaft Mürztal übt auf der Sonnschien (03.03.2013)

Im Zuge des alljährlichen „Sonnschienlaufs“, der dieses Mal am 3. März stattfand und traditionellerweise von der Ortsstelle Tragöß betreut wird, übten acht Hundeführer der Talschaft Mürztal auf einem künstlichen Lawinenfeld. Zusätzlich zu der äußerst zeitintensiven Betreuung des althergebrachten Skitourenrennens auf die Sonnschienalm erklärten sich die BergretterInnen der Ortsstelle Tragöß bereit ihren Hundeführer Patrick Stockreiter bei den Vorbereitungen für eine Talschaftsübung zu unterstützen.

Für die Hunde wurden, mit menschlichem Geruch durchdrungene, Kleidungsstücke vergraben, wodurch die Tiere mit einem (vermeintlich) Verschütteten ohne Bewusstsein und Atmung konfrontiert wurden. Zusätzlich wurde ein Mannloch gegraben, in dem sich ein Figurant versteckte um dann von den Hunden gefunden und ausgegraben zu werden.

So konnten gleich zwei mögliche Szenarien bei einem Lawinenabgang trainiert werden sowie die Fähigkeiten der Hunde zur Bewegung auf einem Lawinenfeld gefördert und das Zusammenspiel zwischen Hund und Hundeführer weiter trainiert werden.

Die Talschaft Mürztal bedankt sich bei der Ortsstelle Tragöß für die Vorbereitung dieser umfangreichen Übung.

Text© Anja Zottler
Fotos
© Thomas Jud & Michael Gorkiewicz