ÖAMTC-Tauflüge

Lawinenhundeführer beim ÖAMTC-Stützpunkt Niederöblarn 

Am Freitag den 19.12.2009 führten die zukünftigen Einsatzhundeführer Armin Ertler und Patrick Stockreiter ihre Tauflüge beim ÖAMTC-Stützpunkt C 14 in Niederöblarn durch. Der leitende Flugretter Api Prugger nahm die Einweisung über die erforderlichen Sicherheitsstandards beim ÖAMTC durch. Anschließend mussten die Hundeführer mit ihren  Lawinenhunden einen Tauflug absolvieren, um die Einsatztauglichkeit des Teams überprüfen zu können. Beide Hundeführer zeigten als Team großartige Leistungen und werden nach der Einsatzüberprüfung beim Winterkurs 2009 in die Einsatzliste des ÖAMTC aufgenommen. Die Bergrettungssuchhundestaffel in der Steiermark, ist somit die einzige Einsatzorganisation, welche bei Lawineneinsätzen vom ÖAMTC mittels Tau an den Unfallort gebracht werden kann. Derartige Schulungen sind auch im Hinblick auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem ÖAMTC dringend erforderlich, da im Jahr 2009 beabsichtigt ist, dass die Bergrettungssuchhundestaffel einen durchgehenden Bereitschaftsdienst stellt, damit auch bei Lawinenunfällen während der Wochentage sofort ein Lawinenhund zur Verfügung steht und mittels Hubschrauber zum verschütteten gebracht werden kann.
Api Prugger bedankte sich bei der Abschlussbesprechung bei der Lawinenhundestaffel des Bergrettungsdienstes für die gute Zusammenarbeit.


Flugretter Api Prugger bei der Einschulung EC 135

HF Stockreiter mit Rifka

Rifka bei ihrem ersten Tauflug

HF Ertler mit seinem VOX

HF Ertler mit seinem VOX

Hund und Herl in luftiger Höhe