Alpe Adria Winterspiele 2008
Schladming

HF Stücklschweiger mit Einsatzleiter Andy Fischbacher von der OrtsstelleDie 6. Int. Alpen-Adria Wintersportwoche fand in diesem Jahr wieder in Schladming statt. Rund 700 Schüler aus fünf Nationen trafen sich in dieser Woche unter dem Motto „ Auf den Spuren der Weltmeister“ in Schladming zum interkulturellen Schifahren. Die Kinder sollten Spaß am Sport haben und am Donnerstag wurde als Schwerpunkt das Thema „ Sicherheit auf der Piste“ von den Verantwortlichen ausgewählt.

In Zusammenarbeit mit der Alpinpolizei und der Bergrettung  wurden Vorführungen auf der Planai durchgeführt. Vizebürgermeister und Direktor der HS Schladming, Anton Streicher, moderierte die Übung in gewohnter souveräner  Manier und brachte als aktives Mitglied der Bergrettung Schladming seine Erfahrungen in die Darbietungen ein.

Den Teilnehmern wurden die Pistenregeln, die Gefahren abseits der gesicherten Pisten und die Einsatzmittel bei einem Lawinenunfall vermittelt.

Aufgrund der schlechten Witterung war leider eine Bergung mittels Hubschrauber des BMI nicht möglich und es wurde in Zusammenarbeit mit der Bergrettungs-Lawinenhundestaffel ein Lawineneinsatz demonstriert.

HF Stücklschweiger beginnt mit der VorführungWilli Danklmaier moderierte die Vorführung und die beiden Hundeführer Ludwig Lengdorfer mit seinem „Aiko“ und Christoph Stücklschweiger mit „Jup“ von der Talschaft Ennstal  sorgten für einen gelungenen Übungsablauf.

Die Schüler waren von der spektakulären Vorführung begeistert und dürften mit einer bleibenden Erinnerung ihre Heimreise von der Dachstein Tauern Region angetreten haben.

Bergretter demonstriert den Lawinenairbag JUP zeigt die vermissten Personen an ( HF Lengdorfer u 1 Schüler) werden

Die beiden HF Lengdorfer und Stücklschweiger haben ihre Sache gut gemacht

Die Schüler haben Spaß einen Lawinenhund zu streicheln