Übung Erbsattel (06.05.2017)

Am 6. Mai führte die Canyoningrettungsgruppe der steirischen Bergrettung in einer Schlucht am Erbsattel eine Frühjahrsübung durch.

Geleitet wurde der „Einsatz“ vom Canyoningreferenten Auer Reinhard.

Aufgabe war es, einen verletzten Canyoningsportler zu bergen, dessen Verletzungen adäquat zu versorgen und den Patienten so schonend als möglich durch die unwegsame Schlucht zu transportieren.

Rasch konnte die verletzte Person geborgen und vom anwesenden Bergrettungsarzt Dr. Martin Hasibeter versorgt werden. Unterstützt wurde dieser von einem Notfallsanitäter und weiteren Sanitätern.

Im Zuge dieser Rettungsübung kam erstmals in der Steiermark eine neue Patiententrage zum Einsatz, mit welcher verletzte Personen völlig wasserdicht durch wasserführende Schluchten und Flüsse transportiert werden können.

Der Abtransport des Patienten durch den Canyon konnte mittels Abseilmanövern von bis zu 20m Höhe und durch den Aufbau von speziellen Seilbahnsystemen problemlos von den Rettern durchgeführt werden.

Bericht: Michael Kohlhofer / Fotos: Andreas Glitzner