Gebietsübung Liezen mit Beteiligung der Canyoningrettung

Am späten Nachmittag des 15.7.2016 fand in Rottenmann die alljährliche Bergrettungs – Gebietsübung des Gebietes Liezen statt.

Übungsannahme war, dass ein mit 4 Personen besetzter PKW in eine wasserführende Schlucht gestürzt sei. Während der planmäßige Einsatz anlief, wurden auch ein 4 Kameraden aus der Canyoningrettung alarmiert, da sich 3 Personen nicht mehr im PKW befanden und als vermisst galten. Eine verletzte Person wurde im Autowrack schwer verletzt aufgefunden, von Bergrettungsmännern versorgt und mittels Seilbahn geborgen.

Die Aufgabe für die Canyoningretter bestand darin, den gesamten Bachlauf abzusuchen und die vermissten Personen zu lokalisieren.

2 Verletzte konnten verletzt in der Schlucht aufgefunden werden, welche auch sogleich sanitätsmäßig versorgt wurden. Die beiden wurden mittels Dyneema - Seil von der terrestrischen Mannschaft aus der Schlucht geborgen.

Die dritte vermisste Person konnte unverletzt im Bereich des Schluchtausganges lokalisiert und geborgen werden.

Im Einsatz waren: 49 Bergrettungsmänner aus den Ortsstellen Admont, Liezen Rottenmann, Selzthal und Trieben. 4 Canyoningretter; 17 Kameraden der FF Rottenmann.

Bericht & Fotos: Miko Kohlhofer