Sucheinsatz am 04.06.2011 in Palfau

Das Gebiet zwischen Wildalpen und Großreifling, ist auf Grund der Salza ein für Wassersportler sehr attraktiver Freizeitpark. Damit verbunden sind nicht nur zahlreiche Unfälle auf dem Fluss zu verzeichnen, sondern auch Sucheinsätze nach abgängigen Personen. So wurden neben den Hundeführern auch wir als weitere Spezialeinsatzguppe der österreichischen Bergrettung, am 04.06.2011 wieder einmal zu einer Vermisstensuche in diesem Gebiet angefordert. Gesucht wurde nach einem 28 jährigen tschechischen Staatsbürger, der nach einer geselligen Nacht auf einem Campingplatz in Palfau, verschwunden war. Im Einsatz waren in Summe 45 Bergretter und der HS vom Innenministerium. Unserer Aufgabe war es, mit 2 Kajaks und einem Raftboot vom Fluss aus den Uferbereich zwischen Palfau und Großreifling abzusuchen. Damit die ganze Strecke auch abgesucht werden konnte, mussten  die Mannschaft und das Gerät bei der Wehr in Großreifling in den weiteren Flussverlauf abgeseilt werden.  

Schlussendlich wurde die vermisste Person am 05.06.2011, sprich 28 Stunden nach der Alarmierung, in Altenmarkt lebend aufgefunden. Die Umstände sind noch nicht bekannt.