Bergeübung in Niederösterreich (10.10.2009)

Hilfe kennt keine Grenzen!. Nach diesem Motto arbeiten seit einigen Jahren die Steirischen und Niederösterreichischen Canyoningretter eng und gut zusammen. In diesem Fall ist die Landesgrenze kein Grund und Hindernis, sich rasch gegenseitig bei Einsätzen zum Wohle des Verunglückten zu unterstützen. Nachdem im letzten Jahr gemeinsam in der Steiermark eine Nachtübung durchgeführt worden ist, wurde dieses mal der Lassingfall, eine Canyoningtour im Raum Mitterbach in Niederösterreich, nahe Mariazell, am 10.10.2009 beübt. Durch die Nähe zu Mariazell, nahmen auf Einladung von Ernst Kölch, Referent der Canyoning Rettungsgruppe NÖ, bei dieser Übung die Kameraden aus Mariazell und ihr der Referent teil. Da bundesweit in den Canyoning Rettungsgruppen nahezu die gleichen Techniken zur Anwendung kommen, stellte sich auch dieses Mal wieder heraus, dass trotz Grenzen gemeinsam gute Arbeit im „Österreichischen“ Bergrettungsdienst geleistet werden kann.